Weibliche Genitalbeschneidung (FGM/C)

Weibliche Genitalbeschneidung bezeichnet die teilweise oder vollständige Entfernung oder Verletzung der äusseren weiblichen Geschlechtsorgane. In der Schweiz sind viele Frauen und Mädchen mit Migrationsgeschichte von der Genitalbeschneidung bedroht oder betroffen. Die weibliche Genitalbeschneidung ist nach internationalem und nationalem Recht weltweit verboten.

Wir beraten Sie gerne!

Jeder Mensch hat das Recht auf körperliche und psychische Unversehrtheit.

Die weibliche Genitalbeschneidung (FGM/C) gilt als Eingriff in die körperliche Integrität und ist als Körperverletzung strafbar (Art. 124 StGB), auch wenn sie im Ausland vorgenommen wurde.

Der Begriff FGM (Female Genital Mutilation), übersetzt: weibliche Genitalverstümmelung, hat sich international durchgesetzt. Allerdings fühlen sich viele Betroffene vom Begriff «verstümmelt» stigmatisiert. Sie bevorzugen den neutraleren Begriff der «weiblichen Genitalbeschneidung», auch FGM/C (C steht für Cutting) genannt.

FGM/C wird in vielen afrikanischen Ländern, aber auch im Mittleren Osten, in Malaysia und in Südamerika durchgeführt. Als Gründe werden traditionelle, religiöse, herkunftsbedingte, hygienische oder ästhetische Aspekte genannt. Die verschiedenen Formen und das Alter, in welchem FGM/C stattfindet, werden durch die Regionen oder Gemeinschaften, in denen Mädchen und Frauen leben, bestimmt. Weibliche Genitalbeschneidung kann schwere gesundheitliche und psychische Probleme verursachen.

Unsere Beratungsstelle ist die kantonale Anlaufstelle des nationalen Netzwerks gegen weibliche Genitalbeschneidung FGM/C.

Sind Sie von Genitalbeschneidung betroffen?

  • Sie sind beschnitten, haben Schmerzen und wissen nicht, an wen Sie sich wenden können?

  • Sie wünschen Informationen und Beratung zum Thema?

  • Sie machen sich Sorgen, dass Ihre Tochter beschnitten werden könnte?

An unserer Beratungsstelle unterstützen und begleiten wir betroffene Frauen (und ihre Partner*innen) in allen Fragen zur Sexualität, zur sexuellen Gesundheit, zu Körperwissen, gesundheitlichen und rechtlichen Fragen rund um das Thema weibliche Genitalbeschneidung FGM/C.

Anfragen und kostenlose Beratung vereinbaren

Sind Sie als Fachperson mit Fragen zu weiblicher Genitalbeschneidung konfrontiert?

  • Sie wünschen Informationen und Unterstützung zum Thema?

  • Sie planen einen Input oder eine Beratung und wissen nicht, wie Sie die Thematik angehen sollen?

  • Sie benötigen Unterstützung in einem Verdachtsfall?

Wir beraten Fachpersonen, Lehrpersonen sowie Jugend- und Schulsozialarbeiter*innen zum Thema weibliche Genitalbeschneidung und vermitteln bei Bedarf an weitere Fachstellen. Ausserdem bieten wir sexualpädagogische Inputs und Referate zu FGM/C an.

Anfragen und kostenlose Beratung vereinbaren

Weiterführende Informationen auch in verschiedenen Sprachen:

www.maedchen­beschneidung.ch
www.anlaufstelle-fgm-ost.ch

Wünschen Sie mehr Informationen oder einen Beratungstermin?

Unsere Beratungen sind kostenlos und alle Berater*innen unterstehen der Schweigepflicht.

Kontakt aufnehmen oder Termin vereinbaren